Osterbrot Leitlhof

Das Osterbrot

Osterbrot LeitlhofZu Ostern kommen im Hochpustertal viele Köstlichkeiten auf den Tisch. Typisch sind dabei die hartgekochten Eier, gekochter Schinken, Speck, Würste, Spargel mit Bozner Sauce und Kren und natürlich das Osterbrot, welches nur zu Ostern gebacken wird.

Das Rezept um das Osterbrot selber zu backen:

550g Mehl
40g Germ
100g Zucker
1/8 Liter Milch
2 Dotter
1/2 Teelöffel Salz
100g Butter
Schale einer halben Zitrone

Zubereitung:
Ins Mehl eine Mulde drücken, darin den Germ hinein bröckeln und mit Zucker und lauwarmer Milch einen Teig machen. Etwas Mehl darüber stäuben und den Teig 20 Minuten zugedeckt gehen lassen.
In dieser Zeit verdoppelt sich das Volumen des Teigs. Danach Zucker, Salz, Zitronenschale, die weiche Butter und die Eier untermischen und alles gut durchschlagen. Den Teig erneut bis etwa auf das doppelte Volumen gehen lassen, dann nochmals gut durchschlagen und in drei gleiche Stücke teilen. Diese zu langen Strängen formen und zum Kranzzopf flechten. Eigelb und zwei Esslöffel Milch verquirlen und den Zopf damit bestreichen. Bei 200 Grad goldbraun backen.

Wir wünschen gutes Gelingen.

Foto: shutterstock
The following two tabs change content below.
Dietmar Walder

Dietmar Walder

Ich bin Dietmar Walder, wohne in Innichen und arbeite im Leitlhof an der Rezeption. Dort kümmere ich mich um das Marketing, die Kommunikation und die Werbung.

Einen Kommentar hinterlassen