Von Palmeseln und Preisguffen

Südtiroler Ostertraditionen

Eier werden gefärbt, Palmbesen werden gebunden und so manches Kind hält Ausschau, ob nicht irgendwo der Osterhase unterwegs ist: die Osterzeit in Südtirol ist gekennzeichnet durch viele Bräuche, die wir Ihnen hier näherbringen möchten. Manche davon kennen Sie bestimmt in der einen oder anderen Form.

Neben Weihnachten ist Ostern das höchste kirchliche Fest, das auch dementsprechend begangen wird. In den Familien wird mit den Kindern gebastelt, bei den Messfeiern stimmt man sich auf den Höhepunkt am Ostersamstag ein und die Häuser werden mit Gaben aus der erwachenden Natur geschmückt.

Osternest und Blumenstrauß

Der Osterhase war da

Palmbesen binden

Am Palmsamstag werden die Palmbesen vorbereitet, um sie dann am Palmsonntag während der Messe weihen zu lassen. Dazu werden Weidenkätzchen, Olivenzweige, Frühlingsblumen und bunte Bänder an lange Haselnussstecken gebunden. Bei den Kinder, aber auch bei manchen Erwachsenen wird darum gefeit wer den längeren Palmbesen hat. Die Palmbesen sollen jene Palmzweige darstellen, mit welchen die Menschen Jerusalems Jesus gehuldigt haben. Nach der Weihe werden die Palmbesen auf das Feld, in den Garten oder vor das Haus gesteckt, um vor Unheil zu schützen. Alte Palmbesen pflegt man zu verbrennen, um das Glück zu bewahren. Die Asche wird am Aschermittwoch dazu genutzt, die Aschekreuze auf die Stirn zu zeichnen.

Das Schweigen der Glocken bis zur Osternacht

Von der Gründonnerstagsmesse bis zur Osternacht sind in Südtirol keine Kirchenglocken zu hören. Man sagt in dieser Zeit auch „die Glocken sind nach Rom geflogen“ Mit dem Verstummen der Glocken gedenkt man trauernd dem Tod Jesu. Der Karsamstag ist der letzte Tag der 40-tägigen Fastenzeit. Die Körbe mit Osterspeisen werden vorbereitet, um sie in der Kirche weihen zu lassen. Schinken, Kren, Eier, ein Osterlamm, meist aus Butter, und andere Köstlichkeiten werden ins Körbchen gepackt, um das „Geweichte“ dann am Ostersonntag zusammen am festlich geschmückten Tisch mit der Familie zu verzehren.

In der Osternacht am Samstag erreichen die Feierlichkeiten ihren Höhepunkt, wenn das Osterfeuer entzündet und geweiht wird. An diesem Feuer wird die Osterkerze angezündet und in einer feierlichen Prozession in die Kirche zum Altar gebracht.

Ostereierguffen oder Preisguffen

Nach der Messe am Ostersonntag, teilweise auch erst am Ostermontag, gehört es zur Tradion sich auf dem Platz vor der Kirche zu treffen, um sich im Ostereierguffen zu messen. Es handelt sich dabei um Eierpecken, oder Eiertitschen für unsere deutschen Genossen, eine Spielerei, die vom Rheinland bis Griechenland hinunter jedes Kind kennt. Sieger ist, dessen Ei im Zweikampf am längsten standhält – Tricksereien mit Gipseiern natürlich ausgeschlossen.

In den Hochpustertaler Gemeinden Niederdorf oder auch in Wahlen bei Toblach hat das Preisguffen eine lange Tradition. Alle versammeln sich am Dorfplatz, um im lustigen Wettstreit das stärkste Ei zu ermitteln. Dem Sieger winken schöne Sachpreise. Eier können direkt am Dorfplatz gekauft werden.

Der Osterhase war da

Die Kinder freuen sich besonders auf die Ostereiersuche. Wo wird der Osterhase seine Geschenke wohl dieses Jahr versteckt haben? Neben Süßigkeiten und Ostereiern gibt es an diesem Tag auch traditionell das „Gotlpackl“: So werden die Patenkinder von ihren Tauf- und Firmpaten mit besonderen Geschenken bedacht. Pflichtteil des Geschenks ist dabei immer ein Gebildebrot in Form eines Hasen oder einer Henne.

Besuchen Sie Südtirol zur schönen Frühlingszeit. Die Apfelbäume blühen, die Natur erwacht und auch der Garten Ihres Wellnesshotels Leitlhof in Innichen erblüht in vielen Farben. Senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage für Ihren nächsten Urlaub!

The following two tabs change content below.
Dietmar Walder

Dietmar Walder

Ich bin Dietmar Walder, wohne in Innichen und arbeite im Leitlhof an der Rezeption. Dort kümmere ich mich um das Marketing, die Kommunikation und die Werbung.
Dietmar Walder

Neueste Artikel von Dietmar Walder (alle ansehen)

Einen Kommentar hinterlassen